Start
    Trinkhörner
      Geschichte
      Material/Lack
  Pflege und Reinigung   Pflege
    Hornständer
    Zubehör
    Rufhörner
    Met/Honigwein
  zum Shop »
   
  Links
    Kontakt
    Impressum
   
 
Reinigung und Pflege

Grundsätzlich ist Horn ein überaus halbares und
witterungsbeständiges Material. Dies ist auch der Grund dafür,
dass es so viele historische Funde gibt, die oftmals noch sehr gut
erhalten geblieben sind.
Trotzdem ist die richtige Pflege für die Haltbarkeit eines
Trinkhornes von großer Wichtigkeit.
Man sollte sich immer wieder vor Augen führen, dass es sich
um ein Naturprodukt aus Horn (wie unsere Nägel und Haare) handelt.
Auch wenn das Trinkhorn von innen mit einem guten Lack veresehen
wurde, so bietet es doch von Außen genügend unlackierte Angriffsfläche.

Wir werden immer wieder gefragt, ob man Trinkhörner in der Spülmaschine
reinigen darf. Hiervon sei jedem abgeraten, der noch etwas länger Spaß
an und mit seinem Trinkhorn haben möchte. Die Hitze in Verbindung mit
den scharfen Reinigungsmittel, die in einer Spülmaschine verwendet werden,
machen das Horn spröde und rissig. Man stelle sich nur vor, man
würde seine Haarpracht einmal pro Woche über ca. 1 1/2 Stunden in einer
hochkonzentrierten 60-70 Grad heißen Seifenlauge baden.
Grundsätzlich kann man sagen, dass alles was Haaren
und Nägeln schadet, auch ihrem Horn nicht gut tut.
Dies wären dauerhaftes Aussetzen von Sonne, Salz, Laugen, Frost,
Wasser, ...

weiter »